Bald ist es wieder so weit und da ich mich gerade mit meinem Assistenzhund Blue in Reha befinde, scheint mir dieses Thema recht passend zu sein.
Da wir uns im wunderschönen Schwarzwald befinden, machen wir vorzugsweise ausgedehnte Spaziergänge im Wald.

Grundkondition

Da Blue mit aktuell 4 Monaten noch im Wachstum ist, arbeiten wir an der Grundkondition, damit ab nächstem Jahr (sofern Corona es zulässt) Wanderurlaube geplant werden können. Je nach Rasse sind Hunde mit einem halben Jahr bis anderthalb Jahren ausgewachsen und sollten in dieser Phase sich nicht zu sehr körperlich verausgaben damit Muskeln, Bänder und Sehnen keinen Schaden tragen. Damit ein Plan zur Steigerung der Grundkondition erstellt werden kann, empfiehlt es sich, Rücksprache mit dem Tierarzt oder dem Tierheilpraktiker zu halten. Wir waren vor der Reha beim Tierarzt und haben das OK bekommen, langsam beginnen ein paar Meter zu joggen und Strecken bis zu 10 km am Stück zu spazieren – ! entspanntes spazieren, nicht sportlich verausgaben!

Planung

Wer mit seinem Hund einen Wanderurlaub machen will, sollte neben der Planung über die Unterkunft auch Gedanken zu der Wanderroute bzw Wanderrouten machen, damit nichts Unerwartetes passiert:
Gibt es Saisonale Besonderheiten zu berücksichtigen?
Herrscht dort Maulkorbpflicht bzw wie sind die Bestimmungen für meinen Hund?
Wie ist der Impfstatus bzw wo ist der Impfpass? (Nicht nur fürs Ausland wichtig)
Bei der Routenplanung sollten feste Pausen eingeplant werden, damit der Hund auch ausreichend verschnaufen kann.

Ich packe deinen Koffer…

Auch wenn Blue und ich nur ein paar Wochen in Reha sind, muss auch für ihn gepackt werden. Selbiges trifft auch bei Urlauben jeder Art zu. Da jeder Hund und jeder Halter in seiner Erziehung sehr individuell ist, zeige ich euch gerne, was Blue in seinem Koffer für den mehrwöchigen Reha-Aufenthalt hat:
Halsband und Leine (sicherheitshalber noch ein zweites Halsband und eine zweite Leine)
Geschirr und Schleppi
Näpfe für Futter und Wasser
Reisenapf und Wasserflasche für Unterwegs
Grundstock an Futter und Leckerlis
Zeckenmittel
Lieblingsspielzeug
Lieblingsdecke
Kakabeutel
Bürste, Shampoo und Handtuch
Reiseapotheke: Kräutern, Zeckenzange, Pinzette, Desinfektionsmittel, einfaches Verbandmaterial
Impfausweis

Meine Randnotiz: immer genug Mineralien für den Hund dabei haben, da er wie wir auch beim Schwitzen Elektrolyte verliert, bzw auch unsere Vierbeiner nicht von einem Muskelkater verschont bleiben.