Hallo, mein Name ist Oscar und ich bin der Sicherheitsbeauftrage im Hundezentrum Lucky Dogs in Oberhausen. Ich hab mich dazu entschieden über dieses Thema mit meiner lieben Freundin und Kollegin Sigrun Schürken vom Hundezentrum Lucky Dogs zu schreiben. Dieses Thema hat uns die letzten Tage zunehmend beschäftigt und wir sind uns einig, dass wir euch hier präventiv über die Bedeutung Hund im Homeoffice informieren sollten. Es wird vermutlich der ein oder andere die Augen verdrehen, aber wir haben schon oft festgestellt, dass gerne vergessen wird, was das für uns Fellnasen bedeutet.

Eigentlich schlafen wir doch die meiste Zeit am Tag, was soll sich denn ändern, wenn ihr Homeoffice macht?

Mit dieser Aussage haben wir uns eigentlich gleich nach der Idee für unseren Beitrag beschäftigt. An für sich stimmt die Aussage, dass wir Hunde den größten Teil des Tages ein Schläfchen halten. Allerdings nicht am Stück, sondern in Etappen. Was passiert, wenn ihr Zweibeiner plötzlich im Homeoffice seid und nicht wie gewohnt in der Arbeit? Ganz einfach, wir, eure geliebten Haustiere haben so zu sagen einen Tagesablauf. Die einen chillen den ganzen Tag auf dem Sofa, die nächsten haben eine Betreuung und verbringen Zeit mit ihrem Rudel. Wenn ihr dann Zuhause seid gibt es ganz viel Aufmerksamkeit, Kuschelzeit und Action 🙂 Somit haben wir ein Ritual, welches sich natürlich festigt. Kurzum – mit dem Homeoffice ändert ihr nicht nur den Tagesablauf von uns Haustieren, sondern eben auch das tägliche Ritual. Worauf will ich also hinaus? Herrchen und Frauchen sind da, dann hol ich mir eine Portion Aufmerksamkeit, Kuschelzeit oder Action ab und später dann halt wieder, wenn mein Zweibeiner noch da ist.

Uns Hunde beschäftigen, wenn ihr mit der Arbeit beschäftigt seid?!

Ja, das ist kein Scherz. Ich hab doch gerade erzählt, dass wir uns unsere Portionen Aufmerksamkeit abholen, wenn ihr im Homeoffice seid. Dabei ist es wichtig, dass ihr euch bewusst ein paar Minuten Zeit nehmt, damit das mit der Kommunikation auch noch klappt. Was also können wir machen?

  • Bringt uns einen neuen Trick bei – lasst uns immer wieder kleine Trainingseinheiten machen.
  • Suchspiele in der Wohnung – Wozu haben wir denn eine so tolle Nase? Versteckt einfach ein paar geruchsintensive Leckereien und wir finden sie ganz alleine 🙂
  • Kauartikel – mit einem guten Kauartikel sind wir auch eine Zeit lang beschäftigt und es pflegt die Zähne!

Bevor ich es vergesse, denkt bitte immer daran alle Leckereien von der Tagesration abzuziehen, damit wir weiterhin eine schlanke Linie haben 🙂

Aber eine ordentliche Gassi Runde in der Mittagspause ist doch drin?

Ich weiß ja, dass nicht jedes Frauchen oder Herrchen viel Zeit in der Mittagspause hat, daher bitte besonders bei diesem Thema hinhören.

Ja, wir müssen entsprechend unserer Bedürfnissen ausgelastet werden, auch in der Mittagspause. Wenn ihr einen Hund habt wie meine Freundin Luna, reicht eine halbe Stunde Gassi, allerdings habe ich auch ein paar Freunde, die wesentlich mehr Bewegung brauchen. Daher macht mehr aus der Gassi Runde! Lasst uns die Tricks, welche wir vorher geübt haben weiter trainieren. Baut immer wieder kleine Sprintstrecken ein, so müssen wir mehr auf euch achten. Orientiert euch einfach daran was meine Freunde und ich können und woran wir Freude haben, euch fällt bestimmt noch mehr ein 🙂

Und wenn du mal länger im Homeoffice bist?

Wir Hunde leiden genau wie ihr unter der aktuellen Situation – manche mehr, manche weniger. Der Grund dafür ist der, dass derzeit auch für uns einfach alles anders ist. Daher wäre es für uns wünschenswert, wenn wir einen der Situation angepassten Tagesablauf haben, damit wir wieder etwas mehr Normalität haben. Denkt auch bitte daran, dass wir spüren, wenn es euch nicht gut geht, ihr gestresst seid oder ihr Angst habt. Das macht uns auch zu schaffen.

Deswegen bitte ich euch, das wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren. Bleibt gesund, kümmert euch um eure Liebsten, genießt das Leben und habt Spaß. Egal ob mit den Kindern bei den Hausaufgaben oder beim Training mit uns Fellnasen.

Euer Oscar
PS: das sind mein Frauchen Sigrun und ich im Homeoffice 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.